Der Tourismus boomt – aber nicht überall

Der Bayerntourismus eilt von Rekord zu Rekord. Darüber freute sich Bayerns Wirtschafts- und Toursmusminister Hubert Aiwanger bei der Vorstellung der Tourismusbilanz für 2018. Demnach gab es 98,7 Millionen Übernachtungen in Bayern – ein Plus von 4,6 Prozent. Und auch die Zahl der Gästeankünften stieg um 4,9 Prozent auf 39,1 Millionen. Doch dieser positive Aufwärtstrend erreicht nicht im selben Maße ganz Bayern. Etwas abgeschlagen – aber doch bei Weitem nicht resigniert – zeigt sich hier die Oberpfalz. Und einen Rekord gab es auch hier. (nh)