Digitales Gründerzentrum kommt an OTH

Das Kabinett hat den Förderantrag für ein digitales Gründerzentrum positiv beschieden. Die Entscheidung für ein gemeinsames Gründerzentrum wurde an der OTH Amberg – Weiden mit Freude zur Kenntnis genommen.

Laut Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug spiegelten sich die Kompetenzen der Region in dem Antrag wieder. Sie erwartet in den kommenden Jahren, dass durch das neue Gründerzentrum hochwertige Arbeitsplätze in der Region entstehen. Die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft werde damit auch weiter vorangetrieben.

Laut Dr. Wolfgang Weber werden im sogenannten E-House in Weiden und im ATC auf dem Amberger Campus Räume für das digitale Gründerzentrum angemietet. Es soll bereits im Laufe des kommenden Jahres starten. (tb)