Digitalisierung voranbringen und Kundennähe fördern

Um über 106.000 Kunden kümmern sich die 598 Mitarbeiter des Raiffeisenbank-Kreisverbands Neustadt an der Waldnaab. Der Kreisverband hat seine Statistiken und aktuellen Zahlen in einem Mediengespräch vorgestellt. Auch über Zukunftspläne und Risiken informierte der Kreisverbandsvorsitzende Hermann Ott. So werde auf den Ausbau der Digitalisierung großen Wert gelegt. Das Angebot müsse auf die individuellen Ansprüche der Kunden zugeschnitten werden, da sich das Spar-Verhalten ändern müsse. Gründe dafür sind unter anderem die aktuelle Nullzinspolitik und Regulierungen auf europäischer Ebene, die auch Banken hier in Deutschland betreffen. (awa)