Duogynon – Der vertuschte Skandal?

Contergan ist vermutlich vielen ein Begriff, aber wer von Ihnen hat schon einmal von Duogynon gehört? In den 50er, 60er und 70er Jahren wird das Medikament Frauen als Schwangerschaftstest verordnet. Auffällig: Viele Frauen, die Duogynon genommen haben, bekommen anschließend Kinder mit Behinderungen und Missbildungen. Den Vorwurf, dass das Medikament dafür verantwortlich ist, gibt es seit Jahrzehnten. Genauso wie Studien die einen Zusammenhang belegen. Derzeit kommt neue Bewegung in das Thema. Alexander Christl berichtet. (ac)