Ehrenamtliche Hilfe in Katastrophenfällen

Ein Bild mit einer überschwemmten Straße und umgekippten Bäumen, darunter steht: „Es wäre schön, wenn jetzt jemand kommt und hilft“. Das ist auf dem Flyer des Technischen Hilfswerks Amberg zu sehen und soll die Öffentlichkeit aufmerksam machen. Und zwar darauf, dass der Ortsverband auf Spenden und Unterstützung angewiesen ist. Rund 170 Helfer sind im THW in Amberg ehrenamtlich engagiert. Das THW ist die Katastrophenschutzeinheit des Bundes und ist sowohl in Deutschland als auch im Ausland tätig. Die Helfer unterstützen die örtlichen Rettungskräfte bei ihrer täglichen Arbeit. OTV hat den Amberger Ortsverband besucht und mehr über seine Arbeit erfahren. (at)