Ein Licht, das hilft

Ein saftiger Gänsebraten, dazu Knödel, eine große Portion Blaukraut und ein Tiramisu als Nachspeise! Bei vielen von uns fällt das Festmahl an Weihnachten sicherlich ähnlich üppig aus. Gerade dann fällt einem vielleicht schwer sich vorzustellen, dass es auch in unserer Region Menschen gibt, die von solch einem Menü nur träumen können, da das Geld vielleicht nicht mal für das Nötigste reicht. Ihnen und auch anderen hilfsbedürftigen Menschen will das Weidener Hilfswerk Adventslicht helfen. Und das schon seit mehr als drei Jahrzehnten.

Dr. Renate Freuding-Spintler ist die Initiatorin des Hilfswerks und kümmert sich heute noch darum, dass sozial schwächeren Menschen Gutes getan wird – in Form von etwa einem warmen Essen oder dem Bezahlen der Stromrechnung. Doch all das Engagement wäre wohl nicht möglich ohne der Hilfe aus der Region. Denn finanziert wird das Hilfswerk durch Benefiz-Veranstaltungen und Geld- und Sachspenden.

Wenn auch Sie spenden und vielleicht dadurch jemandem eine Weihnachtsfreude ermöglichen wollen, dann schauen Sie doch einmal auf die Seite des Hilfswerks: www.adventslicht-weiden.de. Da finden Sie die Daten zum Spendenkonto. (nh)