Ein Ort zum Spielen, Lernen und Lachen

Ob Betriebskrabbelstube oder Ganztagsbetreuung an Schulen. Die Johanniter in Ostbayern betreiben aktuell circa 100 Kindereinrichtungen. Eine ist nun in Schwandorf hinzugekommen.

Das Kinderhaus in der Schwimmbadstraße. Das Kinderhaus besteht aus einem Kindergarten und einer Kinderkrippe. In der Krippe gibt es Platz für 36 Kinder in drei Gruppen. Im Kindergarten können 50 Kinder in zwei Gruppen betreut werden. Die Einrichtung wird von Monika Zitzelsberger geleitet. Die Räume seien so gestaltet, dass das Kinderhaus ein Platz zum Spielen, Lernen und Lachen für die Kinder ist, hieß es bei der offiziellen Einweihung heute Vormittag. Außerdem soll trotz getrennter Räumlichkeiten genug Platz für die Begegnung von Kindergarten und Kinderkrippe bleiben.

Der Neubau des Gebäudes kostet 3,3 Millionen Euro. Davon werden 2,2 Millionen Euro von der Stadt Schwandorf und dem Freistaat Bayern gefördert.

(eg/Videoreporter: Alfred Brönner)