Ein Zoiglbrunnen für Neuhaus

Ein neues Wahrzeichen für Neuhaus. Im Rahmen des Zoiglwegs, der die fünf Kommunbrau-Städte Mitterteich, Falkenberg, Windischeschenbach, Neuhaus und Eslarn miteinander verbinden soll, ist in Neuhaus der neue Zoiglbrunnen auf dem Marktpodest eingeweiht worden. Voraussichtlich bis Ende 2019 sollen dann alle Zoiglstandorte mit einer Skulptur ausgestattet werden. Windischeschenbachs Bürgermeister Karlheinz Budnik und Heimatminister Alfred Füracker zeigten sich vom gemeinsamen Projekt begeistert. Die nächste Zoigl-Skulptur soll dann voraussichtlich im Spätsommer in Windischeschenbach enthüllt werden. (awa)