Eine Region will zum Zug kommen

Mehr als 260 Milliarden Euro sind im Bundesverkehrswegeplan für Verkehrsprojekte vorgesehen. Rund 11,38 Milliarden Euro davon fließen in Projekte im Freistaat. Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in Bayern hat damit oberste Priorität, auch bei uns in der Oberpfalz. Das betonte jetzt auch Dr. Hans-Peter Friedrich bei einer gemeinsamen Verbandsversammlung der Regionalen Planungsverbände Oberpfalz-Nord und Oberfranken-Ost in Mitterteich. Thema waren unter anderem aktuelle Verkehrsprojekte. (sd)