Einweihung der Zentralen Notaufnahme in Amberg

Der 1. Bauabschnitt ist mit der Einweihung des Erweiterungsbaus der Zentralen Notaufnahme Amberg abgeschlossen worden. Rund 5 Millionen Euro hat der 1. Bauabschnitt gekostet. Er sei dringend nötig geworden, weil die Zahl der Patienten in den vergangenen Jahren stets gestiegen sei, so Klinikumsvorstand Manfred Wendl. In 6 bis 8 Wochen beginnt nun der 2. Bauabschnitt. Gegen Ende 2019 soll dann die gesamte Zentrale Notaufnahme am Klinikum St. Marien den Patineten zur Verfügung stehen. (tb)