Endspurt Ausbildungsmarkt

Auf dem Ausbildungsmarkt hat der Endspurt um die letzten freien Lehrstellen begonnen. Rund 530 Schulabgänger im Bezirk der Agentur für Arbeit Weiden haben noch keine Lehrstelle. Auf der anderen Seite suchen Betriebe fast ebenso viele Azubis. Als Gründe für diesen Umstand nennt die Pressesprecherin der Agentur für Arbeit Weiden, Petra Kunz, falsche Vorstellungen von den Ausbildungsberufen und überhöhte Gehaltswünsche. Einen Fall von falschen oder unklaren Vorstellungen scheint es beim Druckzentrum Regler in Altenstadt zu geben. Dort wird ein Medientechnologe im Druck gesucht. Die Tätigkeiten des neuen Azubis sind vielfältig. Die Arbeit beginnt am Computer. Dort wird der Druckauftrag bearbeitet. Anschließend spannt er das Material ein und startet den Druckauftrag. Der Arbeitsprozess wird dabei laufend kontrolliert. Läuft alles gut, hält er am Ende ein fertiges Ergebnis in den Händen. Freie Lehrstellen gibt es aber auch noch in anderen Betrieben. So werden zum Beispiel noch Auszubildende in Ernährungsberufen, wie zum Beispiel Bäcker oder auch Metzger gesucht.