Entsorgungssituation, Wertstoffgesetz und Haushalt

Beim Zweckverband Müllverwertung Schwandorf hat gestern sowohl der Verbandsausschuss als auch die Verbandsversammlung getagt.

Verbandsvorsitzender Thomas Ebeling bilanzierte das Jahr 2015. Eines der Themen war die Entsorgungssituation. So mussten bereits rund 9.000 Tonnen Gewerbemüll zwischengelagert werden, um die Entsorgung von Handel, Handwerk, Industrie und Gewerbe aufrechterhalten zu können. Zudem wurde der Haushalt für das Jahr 2016 beschlossen. Der Vermögensplan schließt mit rund 33,1 Millionen Euro ab.

Des Weiteren wurde über den Entwurf eines Wertstoffgesetzes und dessen Folgen informiert. (awa)