Erntebilanz nach Hochsommer

Es ist für die Landwirte die Nachricht des Tages: Stark von der Dürre betroffene landwirtschaftliche Betriebe sollen mit bis zu insgesamt 340 Millionen Euro unterstützt werden – das hieß es heute aus Berlin. Aus Sicht des Bundes haben die durch die lange Dürre entstandenen Ernteschäden „nationales Ausmaß“, weswegen der Bund zum ersten Mal seit 2003 wieder Dürre-Hilfen zahlen kann. Auch der Freistaat hatte zuvor bereits finanzielle Unterstützung zugesagt. Ganz glücklich sind einige Landwirte allerdings dennoch nicht. (nh)