Erste Tagung des Regionalen Planungsverbandes Oberpfalz-Nord

Der Regionale Planungsverband Oberpfalz Nord hat sich die Bündelung der politischen und wirtschaftlichen Interessen auf den Leib geschrieben. Eine Region mit über 500 tausend Einwohnern soll gestärkt und nachhaltig entwickelt werden, heißt es auf der Startseite des Planungsverbandes. Und so standen heute auf der Tagesordnung der 1. Sitzung in diesem Jahr Themen, die in den vergangenen Monaten die Gemüter erregt hatten: Stromtrassen, Fracking und Windenergie. Themen, in die sich der Planungsverband einbringen muss. (tb)