Oberpfalz TV

Evakuierung von Patienten wegen Fliegerbombe

Krankenhaus St. Barbara bereitet sich auf Bombenentschärfung vor

Am Samstag ist er soweit. Die 250 Kilogramm schwere scharfe Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg auf dem Gelände des Krankenhauses St. Barbara in Schwandorf soll entschärft werden.

Dazu muss das Gebiet in einem Radius um 300 Meter evakuiert werden. Für das Krankenhaus mit 267 Betten keine leichte Aufgabe. Glücklicherweise geht von der Bombe keine unmittelbare Gefahr aus, sodass die Evakuierung nicht sofort nach dem Finden der Bombe am 22. September durchgeführt werden musste.

Durch eine Vorbereitungszeit von über eine Woche hat das Krankenhaus eine langfristige groß angelegte logistische Evakuierung eingeleitet. Die durchschnittlicher Verweildauer von Patienten liegt im Krankenhaus St. Barbara bei sechs Tagen, so dass die Meisten regulär entlassen werden. Die Patientenzahl wurde so bereits minimiert. Aktuell geht Pflegedirektor Frank Hederer von 14 Patienten aus, die in das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder nach Regensburg verlegt werden müssen

Die Notaufnahme sogar bis Samstag um 6 Uhr. Bei dringenden Notfällen sollen Patienten wie gewohnt die 112 wählen. Dr. Jochen Spieß, der Ärztliche Leiter der Zentralen Notaufnahme, weist jedoch darauf hin, dass Patienten, bei denen ein längerer Krankenhausaufenthalt notwendig ist, an das Krankenhaus St. Barmherzige Brüder Regensburg bzw. an die Kinderklinik St. Hedwig Regensburg verlegt werden. Dies soll am Donnerstag und Freitag vonstatten gehen.

Für die Evakuierung wird das Krankenhaus ab 8 Uhr morgens geräumt, von 12 bis 14 Uhr ist die Entschärfung vorgesehen. Laut Sprengmeister müsse der Zünder nicht sofort entschärft werden, allerdings sei eine kleine Sprengung nötig, um ihn unschädlich zu machen. Bei der Entschärfung wird eine Sicherheitszone von 300 Metern gezogen. Rund 900 Personen aus der näheren Umgebung müssen für diese Zeit ihre Häuser verlassen. In der Oberpfalzhalle wird ein Ausweichquartier errichtet. (ms/sd)

 

Neue Videos

Rückpass vom 23.10.2017 11:46 * Blue Devils mit Derbysieg gegen Selber Wölfe * DJK Gebenbach – SpVgg Bayern Hof * * SpVgg SV Weiden – TSV Großbardorf * (…) Debatte über Asyl und Integration 00:25 Umgestaltungspläne im Forum beim „Frühschoppen“ erläutert 00:21 Weltbürgerfest in Weiden 00:32 Bühnenaufführung vom „Oberpfälzer Jedermann“ 00:26 Verkehrsunfall mit drei Verletzten in Schwandorf 00:31 Kurznachrichten vom 23.10.2017 02:26 * Verkehrsunfall in Schwandorf * Forums-Pläne in Amberg * Diskussionsrunde zu Asyl und Integration * Weltbürgerfest in Weiden * (…) Das Wetter vom 23./24.10.2017 00:29 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Pilotprojekt zum Thema Klärschlamm 02:24 Eine neue Düngeverordnung, die seit Juni dieses Jahres gilt, stellt viele Gemeinden vor ein neues Problem: Wohin mit dem (…) Zukunftskonzepte für Arabien 02:33 Dass die Oberpfälzer gute Ideen haben, mit denen sich viel Geld machen lässt, dafür gibt es mehrere Beispiele. Eines davon ist die (…) NEW Musics in Tännesberg 03:33 Binnen weniger Tage war sie ausverkauft: Die neue Auflage von „NEW Musics“. Der Landkreis Neustadt an der Waldnaab (…) SpVgg SV Weiden – TSV Großbardorf (1:2) 2:2 02:32 Tabellenplatz 13, nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Relegation. Die SpVgg SV Weiden kommen dieses Jahr einfach nicht in (…) DJK Gebenbach – SpVgg Bayern Hof (0:1) 1:3 01:32 Die DJK Gebenbach ist in der Bayernliga Nord sowas wie die Mannschaft der Stunde. 31 Punkte in der Hinrunde, das kann sich für (…) Blue Devils – VER Selb 05:50 Zwei Siege aus zwei Spielen gab es am Wochenende für die Blue Devils aus Weiden. Nach einem dramatischen 4:3 Derbysieg gegen die (…) 100 Sekunden vom 23.10.2017 01:49 * Oberpfälzer Ideen für Arabien * NEW Musics * Neuer Film von Josef Vilsmeier * Blue Devils Weiden klettern auf Tabellenplatz 3 * (…)