Fairtrade-Initiative Amberg

Die Entscheidung im Amberger Stadtrat war einstimmig. Amberg nimmt am Projekt „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“ teil und baut damit die Fairtrade-Initiative aus. Im kommenden Jahr wird eine Halbtageskraft in der Kommune angestellt, die sich um die Themen „Fairtrade“ und „Nachhaltigkeit“ kümmern soll.

Heike von Eyb, die Sprecherin der Fairtrade-Steuerungsgruppe von Amberg, freute sich, dass die Stelle bewilligt wird. In einigen Bereichen, beispielsweise in der Gastronomie, sei noch viel Luft nach oben, was Fairtrade-Produkte anbelangt.

Die Stelle wird jetzt von der Stadt Amberg ausgeschrieben. Wenn alles gut geht, soll sie ab Januar kommenden Jahres besetzt sein. (tb)