Oberpfalz TV

Faurecia-Werksschließung: Zukunftsängste

Zu unserem Bericht bezieht die Faurecia-Geschäftsführung folgende Stellung:

„Es ist richtig, dass Faurecia seine Produktionsaktivitäten in Trabitz zum Jahresende 2016 beenden wird. Hintergrund ist, dass es trotz interner Bemühungen nicht möglich war, die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts ausreichend zu erhöhen. Es konnten weder neue Aufträge gewonnen werden noch waren Verlagerungen anderer Produktionsvolumen nach Trabitz wirtschaftlich machbar.

Ein vorsorglicher Sozialplan existierte für den Fall einer Schließung bereits seit 2014. Dennoch war die Geschäftsführung bereit, mit der Arbeitnehmervertretung einen ergänzenden Sozialplan abzuschließen, der nun auch eine Transfergesellschaft umfasst, die ihre Arbeit zum 1. August aufnehmen wird.

Es ist nicht richtig, dass Kündigungen ausgesprochen oder wortlos überreicht wurden. Im Gegenteil: Gestern wurden die Mitarbeiter des Werks Trabitz über den Ergänzungssozialplan und die zusätzlichen Leistungen informiert. Zudem wurden ihnen die Angebote der Transfergesellschaft überreicht, die eine Absicherung bis Ende August 2017 ermöglichen, sollte vorher keine neue Beschäftigung gefunden werden. Jeder Mitarbeiter hat nun drei Wochen Zeit, sich zu entscheiden, ob er in die Transfergesellschaft gehen möchte. Fragen dazu konnten unter anderem auch von Mitarbeitern der Bundesagentur für Arbeit und der Transfergesellschaft beantwortet werden.

Das Ziel des Unternehmens ist es, den Produktionsauslauf so sozialverträglich wie möglich umzusetzen. Wo es möglich ist, versucht Faurecia den betroffenen Mitarbeitern einen alternativen Arbeitsplatz im Konzern (über 30 Standorte in Deutschland) anzubieten. Die 21 betroffenen Auszubilden erhalten die Möglichkeit, in einen anderen Ausbildungsbetrieb zu wechseln. Diejenigen, die bis Jahresende noch keinen neuen Ausbildungsbetrieb gefunden haben, werden ihre Ausbildung zunächst im Überbetrieblichen Ausbildungszentrum Oberpfalz (ÜBZO) fortsetzen. So wird sichergestellt, dass jeder Auszubildende seinen Berufsabschluss erreichen kann.“

Neue Videos

Oberpfälzer Musikanten aus Ursensollen 11:32 In Ursensollen waren wir schon ein paar Mal mit unserer Volksmusiksendung zu Gast und es war immer wieder schön. Und als Beweis (…) Schaufenster Oberpfalz vom 22.09.2017 12:55 Bombe auf Baustelle gefunden – Krankenhaus wird evakuiert 02:24 Bei den Bauarbeiten für den Neu- und Erweiterungsbau des St. Barbara Krankenhauses in Schwandorf ist eine Bombe gefunden worden. (…) Freibadsaison endet zufriedenstellend 00:13 Amberger Kaolinwerke laden zum Info- und Karrieretag 00:20 Streik der Zivilbeschäftigten am US-Truppenübungsplatz 00:31 Unbekannte Substanz in Fußgängerzone aufgetreten 00:20 Kurznachrichten vom 22.09.2017 01:40 * Unbekannte Substanz führt in Weiden zu Atemwegsreizungen * Give me five – Vilseck streikt für mehr Geld * Info- und (…) Das Wetter vom Wochenende 02:12 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) 300 Jahre Kompetenz 02:07 In Weiherhammer ist bei BHS Corrugated im Beisein von Staatssekretär Albert Füracker das neue Gebäude „Life Cycle Building“ (…) Bombe auf Baustelle gefunden – Krankenhaus wird evakuiert 00:28 100 Sekunden vom 22.09.2017 01:50 * Zukunft des Weidener Schwimmvereins * 300 Jahre Kompetenz * Besser leben ohne Plastik * Freizeittipp: Wandern auf dem Goldsteig (…) Bombe auf Baustelle gefunden – Krankenhaus wird evakuiert 00:30 Bei den Bauarbeiten für den Neu- und Erweiterungsbau des St. Barbara Krankenhauses in Schwandorf ist eine Bombe gefunden worden. (…) Freizeittipp: Wandern auf dem Goldsteig – Etappe V 03:11 Jährlich wird beim Wanderweg Goldsteig überprüft, ob er sich auch weiterhin Premienwanderweg nennen darf. Zu den 34 Kriterien (…) Schwimmverein Weiden am Ende? 03:13 Mit 17 Hektar Fläche, einem alten Baumbestand und einem großen Badeweiher ist das Schätzlerbad ein beliebter und einmaliger (…)