Freizeittipp: Balanceakt in 13 Metern Höhe

Seit mittlerweile 12 Jahren können Besucher im Hochseilgarten am Fuße des Monte Kaolinos in bis zu 13 Metern Höhe durch die Bäume klettern. Im Zuge der Modernisierung und der Erweiterung der Freizeitanlage kamen dem Hochseilgarten immer wieder Parcours hinzu. Mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen ist für jeden etwas dabei. Kinder können erste Erfahrungen knapp über den Boden am Koboldweg sammeln oder sich auch auf vier Meter auf den Hexenweg hinauf trauen. Erfahrenere Kletterer wagen sich entweder auf den Schlangengang oder den Piratengang. Am Piratengang stehen den Besuchern Schlingen, eine Kübelbahn und einer Skateboardfahrt in vier Metern Höhe bevor. Acht Meter Höher stellt der Schlangengang eine noch größere Herausforderung dar. Auf zwölf Meter Höhe müssen 14 verschiedene Hindernisse überwunden werden, bevor man die Talfahrt mit der Seilbahn antreten kann. Nur wenige trauen sich den schwarzen Parcours des Hochseilgartens zu. Hier sind neben Schwindelfreiheit, auch Gleichgewicht und körperliche Fitness gefragt. Auf elf Metern Höhe sind elf Elemente „die“ Herausforderung am Monte Kaolino. Der Hochseilgarten in Hirschau bietet somit Spaß für die ganze Familie, vom Anfänger bis zum Profi-Kletterer.

(mh)