„Galgenberg – Richtstätte im Mittelalter“ als Erzählung

Hier an dieser Stelle fanden einst Hinrichtungen statt – wie etwa die von Doppelmörder Andreas Büchl im Jahre 1809. An das wohl grausamste Verbrechen, das jemals vor dem Landgericht Burglengenfeld verhandelt wurde, hat nun Gerhard Schneeberger erinnert. Eigentlich sollte an diesem Abend am Originalschauplatz das Freilichtspiel: „Galgenberg – Richtstätte im Mittelalter“ aufgeführt werden – doch das musste wetterbedingt abgesagt werden. Daher gab es stattdessen kurzfristig Erzählungen aus der Zeit, in der Todesstrafen am Galgenberg vollstreckt wurden.

(nh/Videoreporterin: Ingrid Probst)