Gedenken an Brandanschlag

Die Zahl fremdenfeindlicher Gewalttaten hat im Jahr 2016 deutlich zugenommen. Allein von Januar bis September stieg sie um mehr als das Doppelte auf 507 Taten in Deutschland. 78 Mal wurden Migranten Opfer von Brandanschlägen. Der erste rassistische Brandanschlag in Deutschland ist inzwischen 28 Jahre her. Im Dezember 1988 zündete ein damals 19-Jähriger das Haus einer türkischen Familie in Schwandorf an. Vier Menschen starben damals. Am Tatort wurde ihnen und der abscheulichen Tat gedacht. (eg)