Gedenkfeier zur Reichspogromnacht

Antisemitismus ist kein Phänomen von gestern. Das ist für die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Weiden traurige Wahrheit. Sie hat am Sonntag ihre jährliche Gedenkfeier für die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus organisiert – und hat dabei dazu aufgerufen, sich nicht in die „Hängematte der Erinnerungskultur“ zurückzulehnen. (az)