Gefahr aus dem Untergrund

Bei einem rassistischem Brandanschlag in Schwandorf kamen vor 27 Jahren vier Menschen ums Leben. Der Schwandorfer Neonazi Josef Saller zündete am 17.12.1988 das Haus einer türkischen Familie an. Eine schreckliche Tat, die bundesweit Bestürzung auslöste. Seit Jahren wird dieser furchtbaren Nacht gedacht. Die DBG-Jugend in Schwandorf blickte dabei am Wochenende nicht nur traurig in die Vergangenheit, sondern vor allem auch besorgt in die Zukunft. (eg)