Gegen das Vergessen

„Erinnerung muss leben.“ – unter diesem Motto wurde in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg den Opfern des Nationalsozialismus gedacht. Anlass war die sogenannte Reichpogromnacht, die sich am 9. November zum 79. Mal jährte. Diese Nacht gilt als der Beginn der offenen Verfolgung von Juden und anderen Minderheiten. Insgesamt fünf Schulklassen aus der Oberpfalz und Tschechien haben die Gedenkfeier aktiv mit eigens erarbeiten Beiträgen mitgestaltet. (awa)