Generalprobe für das Festspiel in Schwarzenfeld

Das Alter von Kommunen wird immer anhand des Tages der ersten urkundlichen Erwähnung berechnet. Für den Markt Schwarzenfeld ist dies der 17. April 1015. Die Gemeinde im Landkreis Schwandorf wurde also in diesem Jahr 1000 Jahre alt. Ein guter Grund zu feiern. Und das tut der Markt das gesamt Jahr. Ein Highlight ist dabei das Festspiel, das diesen Freitag Premiere feiert.

Unter dem Titel „Die Holnsteiner – von Dame, König und Rossober“ widmet es sich der Schwarzenfelder Familie der Holnsteiner. Die Familiengeschichte beginnt mit dem illegitimen Sohn des bayerischen Kurfürsten Karl Albrecht, Franz Ludwig. Der wird von seinem Vater zum „Graf von Holnstein aus Bayern“ ernannt.

In insgesamt drei Akten wird die Familiengeschichte von insgesamt 24 Schauspielern erzählt. Dabei wurden von der Autorin des Stücks, Helga Katrin Stano, Highlights herausgefiltert, die dann in Episoden wiedergegeben werden.

Am Freitag, den 9. Oktober, feiert das Stück im Katholischen Jugendheim in Schwarzenfeld Premiere.

Die weiteren Termine lauten:
– Sa., 10.10. 20 Uhr
– So., 11.10. 15 Uhr
– Fr., 16.10. 20 Uhr
– Sa., 17.10. 20 Uhr
– So., 18.10. 15 Uhr

Karten für die Aufführungen gibt’s noch. Weitere Informationen zu dem Festspiel finden sie auf www.schwarzenfeld2015.de (kh)