Geopark Bayern-Böhmen startet in neue Saison

In diesem Jahr feiert der Geopark Bayern-Böhmen sein zehnjähriges Bestehen. Grund genug, ein besonders attraktives Tourenprogramm aufzulegen, das der Geologe und Geoparkgeschäftsführer Dr. Andreas Peterek jetzt im Beisein des Wunsiedler Landrats Dr. Karl Döhler vorgestellt hat. Fast 40 Geoparkranger werden bis Oktober auf insgesamt 250 Touren die geologische Vielseitigkeit des Geoparkgebietes vermitteln.

Dr. Peterek betonte, die Oberpfalz sei Europas „steinreichste“ Region.
Nahezu alle Gesteinsarten Europas seien im Geoparkraum vertreten.
Auf den Geotouren wird nicht allein auf den geologischen Untergrund eingegangen, vermittelt werden in rund 150 Themenbereichen geologische Zusammenhänge zu Fauna und Flora, zu Kultur- und Siedlungsgeschichte, zu Wirtschaft und Industrie wie Kiesabbau, Marmorgewinnung oder Forstwirtschaft.

Dem Geopark angeschlossen sind die Landkreise Neustadt/WN, Tirschenreuth, Wunsiedel und Bayreuth sowie im tschechischen Teil der Raum Tachov-Cheb.
Die Termine und Tourenprogramme sind in den Touristinfozentren der Kommunen und Landratsämter aufgelegt und im Internet abrufbar unter www.geopark-bayern.de

chr / Christina Röttenbacher