Gesunder Boden gegen Klimaschutz und für Trinkwasserqualität

Mit einem höheren Humusgehalt wäre die Hochwasserkatastrophe in Deutschland abgemildert worden, ist sich die Interessensgemeinschaft gesunder Boden sicher. Weil in der südlichen Oberpfalz inzwischen mehrere Trinkwasserbrunnen wegen zu hoher Nitratbelastung gesperrt werden mussten, nimmt das Thema zusätzlich Fahrt auf. Ein Landwirt aus Wernberg-Köblitz zeigt, wie sich der Humusgehalt im Boden verbessern lässt. (mz)