Gesundheitstipp: Eisenmangel

Eisenmangel gehört zu den häufigsten Mangelerscheinungen weltweit, etwa 30%, also 2 Milliarden Menschen, sind davon betroffen. Zu den Risikogruppen gehören vor allem Frauen. Da Eisen nicht vom Körper selber hergestellt werden kann, ist es wichtig, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. Durch bestimmte Lebensmittel, wie zum Beispiel rotes Fleisch, Vollkornprodukte und Säfte kann Eisen gezielt aufgenommen werden. Im OTV-Gesundheitstipp klären wir unter anderem, welche Lebensmittel die Eisenaufnahme fördern und welche sie hemmen. (ae)