Gesundheitstipp: Trockene Haut im Winter

Wenn klirrende Kälte Einzug hält, hat unsere Haut nichts zu lachen. Denn: beheizte Räume und kalte Winterluft enthalten nur sehr wenig Feuchtigkeit. Die Blutgefäße ziehen sich zusammen, die Blutzufuhr wird gedrosselt und die Haut bekommt zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe. Sie trocknet aus und wird besonders anfällig für Schad- und Reizstoffe. Doch was kann man tun, um das zu verhindern? Wie kann man der Haut helfen, sich zu regenerieren? Welche Pflegeprodukte sind geeignet, um den Körper bei diesen Temperaturen zu unterstützen? Und ab wann sollte man die Hilfe eines Arztes in Anspruch nehmen? All diese Fragen klären wir heute in unserem Gesundheitstipp! (ak)