Gesundheitstipp: Vielschichtiges Hausmittel

Sie kostet nur ein paar Cent im Supermarkt, kann aber viel bewirken: die Zwiebel. Gut, oft bringt sie uns auch zum Weinen, trotzdem tut sie uns sowohl im Essen als auch als Hausmittel bei verschiedenen Beschwerden gut. Die Anwendungsmöglichkeiten sind hierbei vielfältig.   Beispielsweise können Zwiebelsocken bei Schnupfen helfen. Dafür erwärmte Zwiebelringe in Baumwollsocken geben, anziehen und noch ein Paar Wollsocken zum Warmhalten darüber ziehen. Dann die Zwiebelsocken anbehalten, bis sie abgekühlt sind und das Ganze wenn nötig wiederholen.

Zu empfehlen ist auch Zwiebelhonig. Dafür die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, mit einer Knoblauchpresse den Saft ausdrücken und Honig dazu geben. Das Gemisch ein paar Stunden stehen lassen und dann mehrmals täglich ein paar Schlückchen pur oder in heißer Milch gelöst einnehmen – hilft super als Schleimlöser bei festsitzendem Husten.

Der unangenehme Geruch der Zwiebel soll sich übrigens mit kaltem Wasser von der Haut entfernen lassen. Eventuell vorher noch ein paar Spritzer Zitronensaft auf die Haut geben, mit kaltem Wasser abwaschen und dann ist man den Geruch schnell wieder los. (ab)