Gesundheitstipp: Was tun mit alten Medikamenten?

Alt-Medikamente. Rechtlich gesehen sind sie Hausmüll. Sie können also ohne Bedenken in die Restmülltonne geworfen werden. Medikamente sollten aber auf keinen Fall über die Toilette oder Spülung entsorgt werden. Auch die flüssigen nicht. Das kann auf Dauer die Wasserqualität negativ beeinträchtigen. Im normalen Hausmüll sollten sie gut verpackt und außer Reichweite von Kindern oder Unbefugten entsorgt werden. Es ist aber ebenso möglich, die alten Medikamente auf einem Recyclinghof oder in einem Schadstoffmobil abzugeben. Auch manche Apotheken nehmen die alten, nicht mehr benötigten Arzneimittel zurück. Sie sind aber nicht dazu verpflichtet.

Medikamente müssen dann entsorgt werden, wenn sie das Verfallsdatum überschritten haben. Im Gegensatz zu Lebensmittel verändern sich Arzneimittel und können ihre Wirkung verändern. Sogar schädliche Nebenwirkungen können die Folge sein.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an ihren Arzt oder an eine Apotheke wenden. (vs)