Grafenwöhr: Artenvielfalt durch Rotwildbeweidung auf dem Truppenübungsplatz

Wir befinden uns gerade in der Dekade der Biologischen Vielfalt – zumindest haben die Vereinten Nationen die Jahre 2011 bis 2020 dazu erklärt. Nicht, weil es um die biologische Vielfalt gerade so gut bestellt wäre, sondern vielmehr um deren kontinuierlichen Rückgang bewusst zu machen. Die UN richtet damit einen Aufruf an die gesamte Weltbevölkerung, sich für den Erhalt der Biodiversität einzusetzen. Projekte, die sich in besonderer Weise darum verdient machen, werden mit dem Preis der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Jetzt zählt auch ein Projekt in Grafenwöhr zu den Preisträgern. (mob)