Grammer AG bangt um Zukunft

12.000 Mitarbeiter beschäftigt die Amberger Grammer AG, einen Umsatz von knapp 1,6 Millionen Euro verzeichnete das Unternehmen allein im Jahr 2016. Zahlen, die für sich sprechen, doch der Konzern bangt um seine Zukunft und kämpft gegen den Investor Hastor. Hastor hat bereits zwischen 20 und 30 Prozent der Grammer-Aktien erworben und möchte möglichst schnell die Kontrolle über die Grammer AG bekommen. Eine einstweilige Verfügung, erwirkt vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth, bedeutet jetzt einen weiteren Rückschlag der Amberger im Kampf um die Grammer-Führung.
(sd)