Grammer AG verlegt Hauptsitz

 

Die Grammer AG hat tiefgreifende Entscheidungen zu den künftigen Standorten getroffen und heute verkündet.

Demnach werde das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum künftig hier in Ursensollen im Gewerbegebiet an der A6 angesiedelt. Gleichzeitig, so beschloss der Autozulieferer, werde auch der Hauptsitz von Amberg nach Ursensollen verlagert. Mit der Zusammenführung von Entwicklung und Zentrale am gleichen Standort möchte Grammer Synergien nutzen, die Kommunikation vereinfachen und die Effizienz der Prozesse erhöhen. Für Amberg bedeutet das freilich schmerzlich, dass sich der Konzern völlig aus der Stadt zurückzieht.

Das bestätigte Konzernsprecher Ralf Hoppe gegenüber OTV. Die Gemeinde Ursensollen habe Grammer das beste Konzept geboten. Die Detail-Planungen befänden sich jedoch erst in der Startphase. Wer, wie, was gebaut werden wird, stehe noch nicht fest.

(gb)