Grammer Hauptversammlung lehnt Cascade-Anträge ab

Die Hauptversammlung der Grammer AG in Amberg hätte wichtiger kaum sein können. Denn es ging um nicht weniger als die Abberufung und den Austausch von drei Aufsichtsratsmitgliedern, sowie dem Vertrauensentzug gegenüber dem Vorstand. Das hatte der Aktionär Cascade, hinter der die umstrittene Hastor-Familie steht, beantragt. Nach zehn Stunden Hängepartie in der Hauptversammlung dann die Entscheidung der Aktionäre: Sie lehnen alle Anträge der Cascade mehrheitlich ab. Doch zuvor wurde stundenlang in der Hauptversammlung heiß diskutiert. Hier eine Zusammenfassung der Hauptversammlung.