Großbrand sorgt für Aufruhr

Mehr als 100.000 Euro Schaden verursachte ein Großbrand eines denkmalgeschützten Ensembles mitten in Pleystein.

168 Feuerwehrleute wurden gegen 2 Uhr zu einem brennenden alten landwirtschaftlichen Mehrzweckgebäude gerufen. Bemerkt wurde der Brand durch den Hund des Besitzers. Das mit gebrannten Klinkersteinen gemauerte Gebäude konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr weitestgehend erhalten werden. Ebenso wurde ein Übergreifen der Flammen auf nahestehende Nachbargebäude in der Altstadt verhindert. Warum das Feuer ausbrach ist derzeit noch unklar.

Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Weiden hat die Ermittlungen übernommen.

(sd/Videoreporter: Gustl Beer)