Große Gefahr durch Buchdrucker und Kupferstecher

Ein natürliches Tierchen, das im Wald lebt. Doch durch die immense Verbreitung derzeit ist er zum reinen Schadfaktor geworden, der Borkenkäfer in den heimischen Wäldern. Die Trockenheit dieses Sommers oder auch der Windwurf haben die Vermehrung des Borkenkäfers begünstigt. Er frisst sich zwischen Rinde und Holz und zerstört somit die saftige Gewebeschicht, die für die Nährstoffaufnahme der Bäume sorgt. Die Folge: der Baum verkümmert. (gb)