Grundsteinlegung bei der Grammer AG

Heute war für die Grammer AG wie ein Tag der Zäsur. Es ist Grundsteinlegung für den Umzug von Amberg nach Ursensollen. Ein Umzug in einer turbulenten Zeit. Erst der Sieg im Kampf gegen die Übernahme durch die umstrittene Investoren-Familie Hastor. Dann die neue Aktienmehrheit durch den chinesischen Aktionär Ningbo Jifeng und im September dann die Ankündigung, dass die Grammer AG-Vorstände ihr Amt niederlegen. Alles war richtungsweisend. So auch die Entscheidung, die Firmenzentrale von Amberg nach Ursensollen zu verlagern. (nh)