Hemau: Bezirk Oberpfalz verleiht Kulturpreis

Die nördliche Oberpfalz ist Heimat von Künstler und Kreativen. Das zeigt jetzt auch die Verleihung des Kulturförderpreises des Bezirk Oberpfalz in Hemau. Denn zwei der drei Preisträger kommen aus der Region. Ausgezeichnet wurden die Original Bauernsfünfer aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und das Schwandorfer Marionettentheater.

Mit seinen Stücken in Mundart und den eigens kreierten Marionetten sei das Schwandorfer Theater etwas ganz besonderes, heißt es im Jury-Urteil. Die Original Bauernsfünfer aus Edelsfeld brächten pfiffige Mundart-Texte auf die Bühne und würden dabei traditionelle Volksmusik mit modernen Einflüssen mischen. Bezirkstagspräsident Franz Löffler überreichte den Gewinnern ein Preisgeld in Höhe von 3.500€.

Der dritte Kulturförderpreisträger ist der Künstler Jürgen Böhm aus Kallmünz. Das Ehepaar Völkl aus Tännesberg bekam außerdem den Denkmalpreis für die Sanierung des sogenannten „Ledereranwesens.“ (eg)