Oberpfalz TV

Herzinfarktnetz für schnelle Hilfe

Er kommt plötzlich, mit ganz kurzer Vorwarnung, und ohne schnelle Hilfe kann der Ausgang tödlich sein. Dazu weist der Bruckenheim-Report aus: Was die Sterblichkeitsrate durch Herzinfarkt betrifft, nimmt die nördliche Oberpfalz mit den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt sowie der kreisfreien Stadt Weiden die bayernweite Spitzenposition ein. Das liegt auch an den langen Wegen hin zum Kardiologischen Zentrum im Klinikum. Das vor gut einem Jahr eingerichtete Weidener Herzinfarkt-Netzwerk vom Notarzt über den Transport bis auf die Intensivstation soll nun sicherstellen, dass der Patient möglichst schnell und ohne Zwischenstationen zur klinischen Behandlung gelangt.

Modernste Kommunikationstechnik erhöht die Chancen dafür erheblich. Ein an Ort und Stelle gemachtes EKG wird umgehend an die Klinik übermittelt und auf das Handy des diensthabenden Oberartzes. Die Mediziner können sich schon mal auf eine adäquate Behandlung vorbereiten, etwa mit einem Herzkatheder.

Es muss also schnell gehen, darauf kommt es an. Schnell muss auch alles gehen in der modernen Arbeitswelt. Und dann baut sich ein gewisser Druck auf, der schon mal den Blutdruck hochtreiben kann, letztlich bis hin zum Herzinfarkt. Man muss aber unterscheiden: der sogenannte Eu-Stress gilt gemeinhin als positiv. Als weitaus gefährlicher zu betrachten ist druckvoller Stress, der dazu noch von Frustrationen begleitet ist.

Also ist Vorbeugen noch immer der beste Schutz vor einem Herzinfarkt. Dem entgegen stehen Übergewicht, zu wenig Bewegung, dafür zu viel Nikotin und Alkohol, dazu die beiden weißen Gifte Salz und Zucker.

Neue Videos

Magazin vom 17.08.2017 20:43 * Vollbrand einer Lagerhalle in Godlricht * Ärger um Wahlplakate in Grafenwöhr * Erfolgsrezept Bio-Burger * Sportholzfäller (…) Wetter vom 18.08.2017 01:59 Hier geht’s zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Oberpfälzer Heimat vom 17.08.2017 06:59 Thema: Waldkindergarten bei Nittenau (…) OTV-Talk vom 17.08.2017 12:06 Thema: Erfolgreiche Leichtathletinnen aus Amberg (…) Wetter vom 17./18.08.2017 00:52 Hier geht’s zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Mit Bio-Burgern für die Heimat 02:34 Aus der Region für die Region! Der Trend, dass Verbraucher zu regionalen Produkten greifen, hält an. Auch wenn sie dafür ein paar (…) Kran rammt Brücke 00:35 Ein nicht eingefahrener Kran auf einem Lastwagen hat heute bei Mantel eine Brücke stark beschädigt. Der LKW-Fahrer hatte nach (…) Ärger um Wahlplakate in Grafenwöhr 02:57 Gut fünf Wochen sind es noch bis zur Bundestagswahl am 24. September und die Wahlwerbung läuft auf Hochtouren. Egal in welcher (…) Millionenschaden bei Großbrand 00:34 Eine Million Euro Schaden verursachte gestern ein Großbrand in Godlricht bei Hahnbach. Gegen 21 Uhr brach das Feuer in einer (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Albert Rupprecht 01:40 Malle-Jens beim Flex-Fest 00:21 Drei Tage ist das Flex-Fest in Schlammersdorf gefeiert worden. Höhepunkt war der Auftritt von Stargast „Malle-Jens“. Er brachte (…) Weißwurst und Brezen trotz Regen auf dem 67. Hütten- und Förderfest 00:25 In Freudenberg wurde bereits zum 67. Mal das Hütten- und Förderfest zelebriert. Den Anfang bildete ein Gottesdienst mit Pfarrer (…) Sanierung und Modernisierung des ehemaligen Klostergebäudes Regens-Wagner Michelfeld 00:31 34 Millionen Euro sind die veranschlagten Kosten für die Sanierung des ehemaligen Klostergebäudes Regens-Wagner Michelfeld. Der (…) Kurznachrichten vom 17.08.2017 01:22 * Sanierung des Klosters Michelfeld * Hütten- und Förderfest in Freudenberg * Flex-Fest mit Malle-Jens * (…) Peter Bauer ist Sportholzfäller 02:33 Peter Bauer aus Schmidmühlen ist erfolgreicher Sportholzfäller. Der Zimmerermeister fährt in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge (…)