Oberpfalz TV

Herzinfarktnetz für schnelle Hilfe

Er kommt plötzlich, mit ganz kurzer Vorwarnung, und ohne schnelle Hilfe kann der Ausgang tödlich sein. Dazu weist der Bruckenheim-Report aus: Was die Sterblichkeitsrate durch Herzinfarkt betrifft, nimmt die nördliche Oberpfalz mit den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt sowie der kreisfreien Stadt Weiden die bayernweite Spitzenposition ein. Das liegt auch an den langen Wegen hin zum Kardiologischen Zentrum im Klinikum. Das vor gut einem Jahr eingerichtete Weidener Herzinfarkt-Netzwerk vom Notarzt über den Transport bis auf die Intensivstation soll nun sicherstellen, dass der Patient möglichst schnell und ohne Zwischenstationen zur klinischen Behandlung gelangt.

Modernste Kommunikationstechnik erhöht die Chancen dafür erheblich. Ein an Ort und Stelle gemachtes EKG wird umgehend an die Klinik übermittelt und auf das Handy des diensthabenden Oberartzes. Die Mediziner können sich schon mal auf eine adäquate Behandlung vorbereiten, etwa mit einem Herzkatheder.

Es muss also schnell gehen, darauf kommt es an. Schnell muss auch alles gehen in der modernen Arbeitswelt. Und dann baut sich ein gewisser Druck auf, der schon mal den Blutdruck hochtreiben kann, letztlich bis hin zum Herzinfarkt. Man muss aber unterscheiden: der sogenannte Eu-Stress gilt gemeinhin als positiv. Als weitaus gefährlicher zu betrachten ist druckvoller Stress, der dazu noch von Frustrationen begleitet ist.

Also ist Vorbeugen noch immer der beste Schutz vor einem Herzinfarkt. Dem entgegen stehen Übergewicht, zu wenig Bewegung, dafür zu viel Nikotin und Alkohol, dazu die beiden weißen Gifte Salz und Zucker.

Neue Videos

Kinder an der Hochschule 03:13 Heute ist Buß- und Bettag, das heißt schulfrei – sehr zur Freude der Schüler. Berufstätige Eltern stellt dieser Tag hingegen jedes (…) Amberger Schulen sporteln abwechslungsreich 00:41 470 Schüler aus allen Jahrgangsstufen, die noch dazu NonStop Akrobatik aufführen. Das gab‘s beim Amberger Schulsportabend. Neu in (…) Kinotipp: Bärenstarke Unterhaltung 02:28 Puh der Bär, Balu, Ted, die Gummibärenbande oder die Glücksbärchis. Und die Liste geht noch viel weiter. Bären gehören in der (…) 100 Sekunden vom 22.11.2017 01:46 *Reinschnuppern ins Studium * Markenbildung in Schwandorf * Stadtrat Weiden: Zukunft der Realschule * Kinotipp: Paddington 2 * (…) Konzept für Realschule gesucht 02:27 Es soll eine große umfassende Lösung geben für die marode Realschule in Weiden. Dass das bitter nötig ist, haben die Debatten der (…) Stadt Schwandorf soll zur Marke werden 02:39 Die öffentliche Wahrnehmung ist nicht nur für Unternehmen wichtig, sondern immer mehr auch für Städte. Angefangen von der (…) Bayern Regional vom 21.11.2017 12:11 *Rechtsstreit am Klinikum Landshut * Minihaus für Obdachlose * Politiker lesen Kindern vor * Großalarm am Klinikum nach (…) Magazin vom 21.11.2017 20:37 *Geplatzte Sondierungsgespräche – Stimmen aus der Region * Haushaltsplanungen Weiden 2018 * Stadtratssitzung Amberg * (…) Wetter vom 22.11.2017 02:02 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Oberpfälzer Heimat vom 21.11.2017 06:58 Thema: Aktion gegen Weiden West IV (…) OTV-Talk vom 21.11.2017 11:49 Thema: Markenbildung Schwandorf (…) 80-Jähriger stirbt bei Brand 00:24 Bei einem Brand in Dachelhofen, einem Ortsteil von Schwandorf, ist ein 80-jähriger Mann ums Leben gekommen. Der Auslöser für den (…) Ratsbegehren gegen Bebauungsplan Bürgerspitalareal abgelehnt 02:25 Beim Amberger Stadtrat stand unter anderem die Entscheidung über einen Antrag des Stadtratsmitgliedes Dr. Eberhard Meier von den (…) Geplatzte Sondierungsgespräche – Stimmen aus der Region 03:55 Quo vadis Deutschland? Die FDP hat nach gut vier Wochen die Sondierungsgespräche zur möglichen Jamaikakoalition mit CDU/CSU und (…) „Aschenputtel“ im Felsenkeller 00:33