Heute vor 25 Jahren: Wasserwacht bereitet sich auf Badesaison vor

In den vergangenen 25 Jahren sind alljährlich etwa 500 Menschen bei Badeunfällen verstorben. Und die Badeunfälle häufen sich. Laut Wasserwacht sei das auch auf eine zunehmende Zahl von Nichtschwimmern zurück zu führen. Allerdings steige zwar die Anzahl der Unfälle, die Zahl der Toten sei aber etwas rückläufig. Das liegt unter anderem auch daran, dass die Wasserwacht verstärkt im Einsatz ist und Notfälle immer besser trainieren kann. Schon im Jahr 1996 setzten die Lebensretter auf ein gut ausgebildetes Team und begannen bereits im April mit den Vorbereitungen für die Badesaison. Wir haben eine Übung begleitet. (eg)