Hirschau: Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos

Ein Polizeigroßeinsatz hat gestern Abend in Hirschau für Aufsehen gesorgt.

Gegen 17:30 Uhr sind Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Amberg zu einem Einfamilienhaus gerufen worden. Auch Spezialkräfte aus Nürnberg sowie eine Verhandlungsgruppe waren im späteren Verlauf vor Ort.

In dem Einfamilienhaus war es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Anwohner und drei Bekannten gekommen. Nachdem eine der Beteiligten leicht verletzt wurde, verließen die Bekannten das Haus und hörten daraufhin einen Knall. Da sie das Geräusch nicht deuten konnten, alarmierten sie die Polizei. Die Einsatzkräfte fanden den Hausbewohner später tot in seiner Wohnung auf.

Im Laufe des Abends waren auch Gerüchte über eine mögliche Geiselnahme in den sozialen Netzwerken kursiert. Diese dementierte das Polizeipräsidium Oberpfalz jedoch. (awa)