Oberpfalz TV

Im Dialog mit einem Mahnmal

Die Befreiung des Konzentrationslagers Flossenbürg jährt sich am 23.04.2016 zum 71. Mal. Anlässlich des Jahrestages organisierte die KZ Gedenkstätte Flossenbürg ein Zeitzeugengespräch mit Michael Smuss in der Wirtschaftsschule in Weiden.

Schüler aus zwei Klassen bekamen die Gelegenheit, die bewegende Geschichte des Überlebenden Smuss zu hören. Er überlebte den Aufstand in den Warschauer Ghettos, war in den Konzentrationslagern Lublin, Maidanek und Plaschov inhaftiert und kam schließlich 1943 in das Konzentrationslager in Flossenbürg.

Zur Zeit der Warschauer Ghettos überlebte er durch sein handwerkliches Geschick. Arbeiter waren gesucht, er war begabt und arbeitete an der Drehbank. Als klar wurde, dass die Menschen in den Ghettos nach und nach umgebracht wurden, habe er beschlossen, sich zu wehren. Er sammelte zusammen mit anderen Jugendlichen Waffen, bastelte Moltow-Cocktails, versteckte sich und überlebte so tatsächlich. (eg)

Zusätzlich spielte ihm der Zufall – oder wie er es nennt: Gottes Gnade – in die Hände: Er war einer der letzten Menschen im Warschauer Ghetto, zehntausende waren bereits gestorben. Die Nazi-Funktionäre wollten über das vermeintlich erfolgreiche Ghetto positiv berichten und organisierten einen Pressetermin. Um die grausamen Umstände zu verschleiern, bekamen die Überlebenden Essen und neue Klamotten und wurden freundlich zu den Zügen in Arbeitslager begleitet.

Auch dort sicherten sein Fleiß und seine Begabung sein Überleben. Er musste arbeiten und blieb so am Leben.

Michael Smuss lebt heute mit seiner zweiten Frau in Israel. Noch immer quälen in Albträume. Die Nächte brächten in meist nach Flossenbürg, so der 90-Jährige.(eg)

Neue Videos

Empfang des Paralympicssieger Daniel Scheil 00:00:23 Feierlicher Empfang für den Paralympics-Sieger Daniel Scheil. Der Goldmedaillengewinner wurde heute von Weidens Oberbürgermeister (…) Spatenstich bei Siemens Healthineers 00:00:38 Mit der Vorstellung einer neuen Lackier-Straße ist nun ein neuer Meilenstein für den Siemens-Standort in Kemnath gelegt worden. (…) Verbandsversammlung ZRF Amberg in Schwandorf 00:00:24 Die grenzübergreifende Zusammenarbeit stärken. Dies wurde heute bei der Verbandsversammlung des Zweckverbandes für Rettungsdienst (…) 4. Bunter Benefizabend 00:00:26 Bereits zum vierten Mal hatte das Kinder-Hilfsprojekt HAYAG zum Bunten Benefiz Abend im Kubus in Ursensollen eingeladen. Dieses (…) Schäfer Heinrich beim Oktoberfest 00:00:25 Hut, Krawatte mit Schafen und Schäferstock in der Hand- So ist Schäfer Heinrich am Oktoberfest in der TSG Sportgaststätte in (…) Newsblock vom 27.09.2016 00:02:24 * Spatenstich Siemens Healthineers * Empfang Paralympicssieger Daniel Scheil * Verbandsversammlung ZRF Schwandorf * 4. Bunter (…) Wetter vom 27./28.08.2016 00:00:31 Hier geht’s zu unserer aktuellen Wetterseite (…) O-209 Weihnachtsmarktfahrt 2016_OTV.mp4 00:00:30 Steuertipp: Krankheitskosten 00:02:30 Krank sein ist nicht schön. Erst Recht nicht, wenn zu den Schmerzen und Einschränkungen dann noch weitere Belastungen hinzukommen: (…) 100 Sekunden vom 27.09.2016 00:01:48 * Kritik am Parlamentarischen Kontrallgremium zum Fall „Snowden“ * Kulturempfang der BayernSPD * Vorstellung des (…) Stromtrassen-Pläne von TenneT vorgestellt 00:00:51 Die Trassen-Plänen vom Netzbetreiber TenneT gehen durch die nördliche Oberpfalz. Heute stellte das Unternehmen die möglichen (…) Funktioniert die Geheimdienst-Kontrolle? 00:03:46 Europäische Politiker und Privatleute sind durch den deutschen Geheimdienst ausspioniert worden. Telefon, Mails, Internetverkehr (…) Imagefilm „Oberpfälzer Seenland“ 00:02:57 Wie vielfältig die Oberpfalz und ihre Natur sein kann, das gibt es jetzt im neuen Imagefilm für das Oberpfälzer Seenland zu sehen, (…) Kulturempfang der BayernSPD 00:02:02 Mit welchen Maßnahmen kann man den lokalen Kulturschaffenden unter die Arme greifen? Mit dieser Frage haben sich die beiden (…) Versicherungstipp: Günstig Autofahren?! 00:02:38 Wie sind Sie heute morgen zur Arbeit gekommen? Ich würde schätzen, dass die Antwort bei vielen von Ihnen „mit dem Auto“ lautet. Es (…)