Immobilien- und Bausparboom

Es ist wieder viel Bewegung auf dem oberpfälzer Immobilienmarkt, es wird gebaut und gekauft wie schon lange nicht mehr.
Deshalb sprechen die Landesbausparkassen beim Pressegespräch auf Burg Wernberg gar von einer Renaissance der Sachwerte. Auslöser dieses enormen Aufschwungs seit 2009 seien Wirtschafts- und Eurokrise. In der nördlichen Oberpfalz kosten 2010 neue Reihen- oder Doppelhäuser im Schnitt zwischen 160.000 und 260.000 Euro, neue Eigentumswohnungen zwischen 1100 und 2.350 Euro pro Quadratmeter. Bei gebrauchten Häusern ist die Spanne größer und liegt zwischen 40 und 450.000 Euro. Gebrauchte Eigentumswohnungen kosten zwischen 450 und 1300 Euro pro Quadratmeter.
Das ist insgesamt ein Anstieg der Preise von 9%. 2010 wurden 11 Prozent mehr Häuser in der nördlichen Oberpfalz fertig gestellt und 20 Prozent mehr Wohnungen als im Vorjahr.