Integration durch Literatur

„In Zeiten von Flucht und Migration. Literatur und kultureller Dialog“, unter diesem Motto stand das Treffen der Oberpfälzer Autoren am Wochenende. Eingeladen hat das Literaturhaus Oberpfalz in Sulzbach-Rosenberg zusammen mit der Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz. Gemeinsam mit Fachleuten aus dem Bereich der Arbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern wurden Möglichkeiten, Chancen und Grenzen des Engagements erarbeitet.

Integration durch Literatur. Ein Ansatz, der viele Möglichkeiten bietet, für dessen Umsetzung die Zeit aber noch nicht reif ist.Trotzdem wurden Ansätze und Ideen formuliert, die auch und besonders für die Teilnehmer, die täglich mit Flüchtlingen arbeiten, sehr interessant sind. Zuerst müsse man sich noch Gedanken über ausreichend Unterkünfte und die Versorgung machen. Erst in einem nächsten Schritt könne man dann versuchen, durch kulturelle Arbeit, zu der unter anderem die Literatur gehört, zur erfolgreichen Integration beizutragen, so der allgemeine Tenor. (ab)