Integrationsprojekt „INISMA“

Dass Menschen, vor allem junge Menschen, türkischer Herkunft und Spätaussiedler, in Kontakt kommen und sich austauschen, das ist das Ziel des Integrationsprojektes „INISMA“ in Weiden, das vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert wird. „INISMA“ heißt „Inklusion ist Mannschaftsspiel“ und möchte bürgerschaftliches Engagement aktivieren und stärken. Dazu gibt es verschiedene Angebote, wie zum Beispiel Sprachanimation, die in den eigenen Räumen durchgeführt wird. Zudem werden ins Projekt bereits bestehende Aktionen wie die Samowar-Gruppe integriert. Die Samowar-Gruppe trifft sich alle zwei Wochen in der VHS Weiden zum Austausch. Partner von „INISMA“ sind der Türkische Arbeiter- und Kulturverein und „Die Initiative e.V.“.