Investition für die Kunden

Geldüberweisungen tätigen, den Kontostand kontrollieren, das alles funktioniert mittlerweile via Internet, kurz Online-Banking. Die stark gesunkene Nachfrage der Kunden in Zeiten des Internets – Der Hauptgrund warum sich viele Banken in letzter Zeit zurückgezogen und Filialen dicht gemacht haben. Oftmals lösen die Schließungen der Filialen in der Bevölkerung heftige Proteste aus. Die Hypo-Vereinsbank zeigte heute, dass sie in ihre 4 Filialen in der nördlichen Oberpfalz investiert. Nach längerer Umbauzeit ist heute offizieller Tag der offenen Tür der Filiale in Sulzbach-Rosenberg.
Alle Filialen wurden nach einem ähnlichen Muster modernisiert und bekommen ein optisch zeitgemäßes und technisch modernes Design verpasst.
Videokonferenzen zwischen Kunden, Beratern und Experten seien künftig kein Problem mehr.
Die Weichen, damit der Kontakt der Kunden zur Hypovereinsbank weiterhin einen Mehrwert darstellt, sind also gestellt.
Neben der Filiale in Sulzbach-Rosenberg, gibt es noch drei weitere Standorte in Amberg, Weiden und Schwandorf.

(sd)