Investitionen in und Diskussionen um Amberger Stadtbild

Rund 26.000 Euro stellt die Stadt Amberg jährlich zur Verfügung, um die Grünanlagen rund um die Amberger Altstadt in Stand zu halten. Dazu gehört es zum Beispiel den Gehölzbestand am Stadtgraben auszulichten. Ziel dabei ist es, die Sicht auf den historischen Stadtgraben wieder herzustellen. Und auch Sitzbänke werden regelmäßig erneuert. Womit wir bei einem Thema sind, das die Amberger Gemüter erhitzt: Die neuen Viena-Sitzbänke. (sd)