Jüdische Gemeinde in Amberg plant „Zentrum gegen Radikalisierung“

Ein „Zentrum gegen Radikalisierung“ – das möchte die Jüdische Gemeinde in Amberg schaffen. In dem neuen Präventionszentrum sollen mit Hilfe von Workshops Themenbereiche wie Antisemitismus, Rassismus, Gefahr von Rechts- und Linkspopulismus, aber auch Zivilcourage sowie Demokratieund Freiheitsverständnis diskutiert werden. Unterstützung dabei bekommt die Jüdische Gemeinde vom Antisemitismusbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung Ludwig Spaenle. (jg)