Oberpfalz TV

Jung und Alt im Zeltlager Plößberg

Stockbrot, Lagerfeuer, Nachtwanderungen. Gemeinsam singen, spielen, lachen. Das Zeltlager in Plößberg ist für viele Kinder aus der Region das Schönste an der Ferienzeit. Jedes Jahr wollen über hundert Kinder dabei sein. Und jedes Jahr erarbeiten die Organisatoren ein Programm voller Vielfalt und Spannung.

Tradition dabei ist der generationsübergreifende Nachmittag, bei dem die Kinder im Zeltlager Bewohner des Seniorenheimes Sindersberger-Haus mit Kaffee und Kuchen bewirten dürfen. Sich austauschen, miteinander reden, den Alltag mit Erlebnissen und Erinnerungen anderer erhellen: das steht dabei im Fokus.

Umso reicher wird der Nachmittag durch den Markttag, den die Senioren gemeinsam mit den Kindern erleben können. Während der ersten Tage im Zeltlager wurden Stände und Spiel- und Bastelangebote entwickelt, die Waren wurden jetzt feil geboten. Kombiniert mit einem Planspiel. Denn die Kinder mussten erst Geld „verdienen“, um eines ausgeben. Sie meldeten sich beim Arbeitsamt, bekamen Knöpfe als Spielgeld und gaben es dann wahlweise an Spielstationen oder Essensständen aus.

Für die Kinder ein Erlebnis, aber auch für die Senioren. Denn die erinnerten sich dadurch an an Vergangenes, an die Zeiten, in denen ihre Kinder oder sie selbst in Zeltlagern war. Und damit war der Nachmittag ein Gewinn für alle beteiligten.

(eg)

 

Neue Videos