Kemnath feiert Wiesenfest mit Ministerpräsident

Es ist wieder Wiesnzeit. Jedenfalls in der Oberpfalz. Denn Kemanth feiert derzeit das traditionsreiche Wiesenfest. Und lud dazu auch Ministerpräsident Markus Söder ein.

Und nicht nur wegen einer Temperatur von etwa 40 Grad im Festzelt kochte die Stimmung über. Söders gut einstündige Rede bewirkte Beifall, Zurufe und stehende Ovationen. Seine klare Botschaft: Bayern soll stark und stabil bleiben. Das sei vor allem durch und mit der CSU möglich, wie sie in den vergangenen Jahrzehnten bewiesen habe. Auch durch die Behördenverlagerung, von der der Landkreis Tirschenreuth erheblich profitiert habe. Die schlechten Umfragewerte für die CSU seien vielleicht ein Warnsignal, aber kein Grund zur Panik. Bis zur Landtagswahl werde die CSU die Wähler noch überzeugen, dass es keine Alternative zu ihm als Ministerpräsident und zu seiner Partei gebe.

Das sah die örtliche AfD anders. Sie versammelte sich zu einer kleinen Mahnwache vor dem Festzelt und proklamierte dort abermals, dass der Islam nicht zu Deutschland gehöre.

(eg/Videoreporter: Roland Wellenhöfer)